Forschungscampus – Partnerschaften für Innovationen

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung fördert langfristige Kooperationen zwischen Hochschulen und privatwirtschaftlichen Unternehmungen. Ein Ziel der "Neuen Hightech-Strategie – Innovationen für Deutschland" ist es, gute Ideen schnell in innovative Produkte und Dienstleistungen zu überführen.

Es können Projekte zu folgenden Inhalten gefördert werden:

•    Forschung und Entwicklung (FuE) zu fachlichen Fragestellungen auf Basis einer bestehenden Forschungs- oder Innovationsstrategie, z. B.:
o    FuE mit starker Interdisziplinarität und/oder hohem technologischen Risiko.

•    Forschung und Entwicklung zu innovativen Kooperations- und Managementstrukturen und -prozessen, z. B. anhand:
einer modellhaften Konzeptweiterentwicklung für den Forschungscampus,
o    der Entwicklung von Maßnahmen für neue Formen der Kooperation, insbesondere zwischen Forschungseinrichtungen und kleinen und mittleren Unternehmen (KMU), sowie des Ideen-, Wissens- und Technologietransfers,
o    der Entwicklung von Forschungs- oder Innovationsstrategien einschließlich Aktivitäten zur Umsetzung der komplementären Ziele des Forschungscampus, um aktuelle oder zukünftige wissenschaftliche oder technologische Entwicklungen zu berücksichtigen (dies kann auch die Bereiche Nachwuchsförderung, Qualifizierung des Personals oder den internationalen Wissenschaftleraustausch umfassen),
o    der Entwicklung eines innovativen Konzepts zur Selbstevaluation und Erfolgsmessung im Rahmen bestehender Forschungs- oder Innovationsstrategien.

Sollten Sie Fragen, Ideen oder Interesse zu einem der genannten Themenbereichen haben hilft Martin Stein vom ZDW (m.stein (at) zentrum-digitalisierung.de) Ihnen gerne weiter.

07 Jun 2017